Reiki Aktivierung über die Ferne



Gestern erreichte mich die Frage, wie das denn funktionieren könne, die Einweihung über die Ferne, wenn ich die Person doch gar nicht kenne, ja nicht mal ein Foto von ihr habe.


Wir bestehen aus Energie, das Universum besteht aus Energie, nichts steht still, alles ist in ständiger Bewegung.


Du hast sicher schon erlebt, dass du an eine Person denkst und ein paar Minuten später ruft sie an, denn ihr seid durch den Gedanken verbunden.


Mir geht es oft so, dass ich plötzlich an einen Klienten denken muss, und kurz danach bucht diese Person bei mir. Ich habe dann wohl gespürt, dass diese Person an mich denkt und sich demnächst melden wollte.


Bei Menschen, die einem nahe stehen geht das sogar so weit, dass man die gleichen Schmerzen spürt oder weiß, wenn etwas passiert ist.


In dem Moment, wo ich mit einem Menschen etwas vereinbare – zum Beispiel einen Termin für eine Fernsitzung oder eine Einweihung - ist es im Universum verankert. Rein energetisch.


Dazu brauche ich weder ein Foto noch ein Geburtsdatum oder eine Adresse der Person.


Früher dachte ich, wenn ich an Susi Müller Fernreiki sende, bekommen dann nicht alle Susi Müllers auf der Welt Energie?


Nein, natürlich nicht, denn wie gesagt, sobald es vereinbart wurde mit dieser Person, ist es verankert.


Vor vielen Jahren als ich noch in einem Esoterikforum geschrieben habe, habe ich öfter Fernsitzungen vereinbart. Dazu reichte der Nickname – denn es geht immer um die energetische Signatur, die benötigt weder Namen noch Fotos.


Und es funktioniert immer.


Das ist für beide - Empfänger und Sender spürbar.


Schaue dir dazu gerne die Rückmeldungen meiner Klienten an.